Vitamin B12

Vitamine sind Substanzen, die der Körper braucht, um zu wachsen und sich normal zu entwickeln.
Vitamin B12 ist ein wasserlösliches Vitamin, das in einigen Lebensmitteln natürlich vorkommt oder hinzugefügt wird und als Nahrungsergänzungsmittel und das in höheren Dosierungen als verschreibungspflichtiges Medikament verfügbar ist. Vitamin B12 kommt in mehreren Formen vor und beinhaltet das Spurenelement Cobalt; also heißen Verbindungen mit Vitamin B12 zusammengefasst „Cobalamine“. Das Methylcobalamin und das 5′-Desoxyadenosylcobalamin sind die Formen des Vitamins B12, die im menschlichen Stoffwechsel aktiv sind. Der menschliche Körper speichert nur geringe Mengen an Cobalamin - überschüssige oder unerwünschte Mengen werden über den Urin ausgeschieden.

Das Cobalamin spielt eine wichtige Rolle bei der normalen Funktion des Gehirns und des Nervensystems, sowie bei der Bildung von roten Blutkörperchen. Experten sagen, dass Vitamin B12 im Stoffwechsel jeder Zelle unseres Körpers eine Rolle spielt. Dies betrifft insbesondere die DNA-Regulierung und –Synthese, sowie die Synthese von Fettsäuren und die Energieproduktion. Vitamin B12 ist strukturell das komplizierteste Vitamin, und es ist auch das größte. Neben dem natürlichen Vorkommen vor allem in tierischen Lebensmitteln, ist Cobalamin inzwischen auch industriell durch bakterielle Fermentationssynthese herstellbar.

Menschen mit Vitamin B12-Mangel haben ein großes Risiko für dauerhafte Nerven- und Hirnschädigungen. Selbst bei einem Vitamin B12 Spiegel, der leicht unter der Norm liegt, kann eine Person Depressionen, Gedächtnisprobleme und Müdigkeit erfahren. Personen mit Morbus Crohn, bei denen der Dünndarm betroffen ist, sowie diejenigen, die eine Dünndarmresektion hatten, sind möglicherweise nicht in der Lage Cobalamin richtig zu absorbieren, was zu einem Mangel führen kann.

Anzeichen und Symptome eines Vitamin B12-Mangels können sein:

  • Kribbeln in Händen und Füßen
  • Taubheit in Händen und Füßen
  • Verlust von Reflexen
  • Muskelschwäche
  • Gleichgewichtsprobleme, die das Stehen oder Gehen beeinträchtigen können
  • Verwirrung (schwerer Mangel)
  • Demenz (schwerer Mangel)
  • Depression (häufiger bei schwerem Mangel)
  • Gedächtnisverlust (schwerer Mangel)
  • Symptome des Verdauungstraktes
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Blähungen
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Appetitverlust
  • Gewichtsverlust
  • andere Symptome

Wieviel Vitamin B12 sollte ich konsumieren?

In der Europäischen Union, gemäß der EU Reg 1169/2011, ist der Nährstoffbezugswert (NBW) von Vitamin B12 2,5mcg täglich.